Tarzahn hat Karies oder Im Dschungel herrscht Musikverbot Kinder Welten: Märchen und Tschaikowski „Geschichten für junges Gemüse“


Tarzahn hat Karies oder Im Dschungel herrscht Musikverbot
Kinder Welten: Märchen und Tschaikowski

Geschichten für junges Gemüse

 



Kinder Welten:
Märchen und Musik

Ritter Gluck
im Glück

Papa Haydn's kleine Tierschau

 





Märchen von Hans
Christian Andersen

Krimi Nr. 1:
Karo Rutkowsky ermittelt

Krimi Nr. 2:
Auf und davon

 

„Tarzahn hat Karies oder Im Dschungel herrscht Musikverbot“

Das neue Hörspiel von den Machern von „Papa Haydn’s kleine Tierschau“ und“Ritter Gluck im Glück“

Eine Koproduktion mit der NDR Radiophilharmonie

Der Dschungelforscher Taridius Zahn ist nicht nur ein großer Musikliebhaber, nein, er hat auch fürchterliches Zahnweh. Ein Zahnarzt und gute Musik sind im Dschungel nicht zu bekommen. Doch da hat er sich getäuscht. Die ehemaligen Zirkusmusikanten und jetzigen Dschungelbewohner Tröti, Trombi und Corni können sogar Mozart auf dem Horn, der Trompete und der Posaune spielen. Seinen Zahnschmerz kann auch noch die gute Dschungelfee Palmina beseitigen. Taridius Zahn kann sich dann auch revanchieren als der ungehobelte Hotelbesitzer und Musikfeind Mr. Bloom alle Instrumente wegnimmt.

Das erfolgreiche Theaterstück „Tarzahn hat Karies oder Im Dschungel herrscht Musikverbot“ ist die Vorlage für dieses Hörspiel. Die Musik wurde für Bläsertrio arrangiert bzw. neu komponiert von Andreas N. Tarkmann.

Die Aufführungstermine des Theaterstücks sind im Internet unter www.tarzahn-hat-karies.de zu finden.

Tarzahn hat Karies oder Im Dschungel herrscht Musikverbot
ISBN: 978-3-9810317-7-5
1CD plus 8seitiges Booklet
EVP: 16,99€
Länge: ca. 50 Minuten
Verpackungsart: Polypak
Erscheinungstermin: 1. November 2007

Amazon

Autoren:
© by Jörg Schade, Franz-Georg Stähling
Komposition:
Wolfgang Amadeus Mozart
Giuseppe Verdi
Edvard Grieg
Scott Joplin
Anton Bruckner
Julius Fuĉik
Amilcare Ponchielli
Gioacchino Rossini
Andreas N. Tarkmann
Arrangement Musik:
Andreas N. Tarkmann
Sprecher:
Jörg Schade (Taridius Zahn)
Christiane Schoon (Palmina)
Carl-Herbert Braun (Mr. Bloom)
Timo Wiesemann (Musiker)
Anton Masie (Musiker)
Musiker:
Stefanie Kopetschke (Horn)
Kaspar Laurenz Märtig (Trompete)
Gerhard Zolnhofer (Posaune)
Tonmeister:
Helmut Burk (NDR)
Toningenieur:
Björn Brigsne (NDR)
Regie:
Alexandra Beese
Produktion:
Beese Verlag, Jörg Schade, NDR

 

nach oben

 


„Kinder Welten: Märchen und Tschaikowski“
Der Nachfolger zu „Kinder Welten: Märchen und Musik“

Kinderwelten 2

Ein Hörbuch mit klassischer Musik für Kinder zwischen 3 und 7 Jahren.

Eine Koproduktion mit dem Bayerischen Rundfunk.

Die 24 Miniaturstücke des „Kinderalbum“ vom russischen Komponisten Peter Iljitsch Tschaikowski (Op. 39) gehören in ihrer Einfachheit zu den Klassikern der musikalischen Kinderliteratur. Wie auch schon in der Vorgängerproduktion „Kinder Welten: Märchen und Musik“ wurden die märchenhaften Fabeln des Pädagogen Wilhelm Curtmann mit den Musikstücken kombiniert.

Wie auch im ersten Teil wurde die Musik einmalig prägnant von der Pianistin Silke Avenhaus eingespielt. Die Sprecherin Anna Laube erhielt beim Hörspielaward 2006 die Silbermedaille als beste Nachwuchssprecherin.

 „Die Grasprinzessin“ von Wilhelm Curtmann:

Auf der Wiese, wo das grüne Gras steht und die bunten Blumen wachsen, lebt eine kleine Prinzessin in einem niedlichen Schlösschen, das so klein ist, dass selbst das Gras darüber herreicht. Wenn es Morgen ist und die Sonne aufgeht und die Vögelchen aufwachen, dann wacht auch die Prinzessin auf und springt munter aus ihrem kleinen Bettchen.

Darauf geht sie hin zum Tautropfen und sagt: „Ich will mich waschen.“; und sogleich sagt die Blume: „Ich will Dein Waschnäpfchen sein.“ Und wenn sie sich gewaschen hat, geht sie zum Brünnchen, das sagt: „Ich will Dein Spiegelchen sein.“ Und wenn sie sich frisiert und geputzt hat, und so rein und so schön ist, dann sagt das Blättchen: „Ich will Dein Sonnenschirm sein.“ Die Prinzessin ist es zufrieden und geht auf der Wiese spazieren, da kommt der Schmetterling und sagt: „Du sollst nicht gehen, ich will dein Pferdchen sein.“ Und der Schmetterling nimmt sie auf seinen Rücken, und fliegt auf die Blumen und auf die Halme und auf die Blätter, und schaukelt sie so lange hin und her, bis sie müde und hungrig ist. Dann trägt er sie nach Hause. Nun bringt das Bienchen Honig auf ihren Tisch, und der Goldkäfer trägt ein goldenes Löffelchen herbei, womit sie isst. Dann macht ihr das Gras Schatten, die Vögelein singen, dass sie schlafen kann, bis die Hitze vorüber ist. So geht es des Vormittags in dem Schlösschen der Grasprinzessin, und des Nachmittags und des Abends geht’s es fast schöner zu.

„Kinder Welten: Märchen und Tschaikowski“
ISBN: 978-3-9810317-5-1
1 CD
EVP: 14,35€
Länge: 50 Minuten
Verpackungsart: Jewel Case
Erscheinungstermin: 1. November 2007


Autor:
© by Wilhelm Curtmann
Komponist:
Peter I. Tschaikowski
Sprecherin:
Anna Laube
Pianistin:
Silke Avenhaus
Tonmeister:
Michael Kempff (BR)
Toningenieur:
Ulrike Schwarz (BR)
Tonaufnahmen Lesung und Mastering:
TonInTon Audio Studio, Martin Schubert
Zusammenstellung:
Alexandra Beese
Produktion Musik:
Pauline Heister (BR)
Illustration:
Catharina Borowitza

 

nach oben

 


„Geschichten für junges Gemüse“

„Geschichten für junges Gemüse“

Knackige Märchen für Kinder von 4 bis 9 Jahren

Was treibt das Gemüse im Garten? Wieso wachsen Bohnenranken so wahnsinnig hoch? Und was macht man eigentlich mit riesigen Rüben?

Quer durch den Gemüsegarten wurden aus aller Welt neue und traditionelle Geschichten von den HörStars als Beginn einer Reihe von Märchenlesungen gesammelt.

1. König Karotte (von Jörg Schade) gelesen von François Smesny

2. Die Rübe (russisches Volksmärchen) gelesen von Anna Laube

3. Fünf aus einer Hülse (von Hans Christian Andersen) gelesen von François Smesny

4. Aufruhr im Gemüsegarten (von Doris Jäckle) gelesen von Anna Laube

5.Jack und die Bohnenranke (englisches Volksmärchen) gelesen von François Smesny

6. Bonnie und die lachende Wolke (von Doris Jäckle) gelesen von Anna Laube

7. Frag die Grünwarenfrau! (von Hans Christian Andersen) gelesen von François Smesny

Leseprobe aus „Bonnie und die lachende Wolke“ von Doris Jäckle

Am Ende des Dorfes, dort wo der Weg hinaus in die weite Welt führt, steht ein rotes Häuschen. Hinter dem kleinen Haus ist ein großer grüner Garten. 

An einem schönen Sommertag, als die Sonne wieder einmal während ihrer Tageswanderung zu dem Dorf kam, blieb sie über dem roten Haus stehen und schaute mitten in den Garten hinein.

„Was für ein hübscher Garten“, dachte die Sonne strahlend. „Heute will ich hier den Tag verbringen.“

Schon bald verspürten die Pflanzen die Wärme der Sonne.

 „Oh, wie schön die Sonne in unseren Garten scheint!“, rief Kurt, der Kürbis, entzückt.

Auch die Gurken und die noch ein wenig grünen Tomaten freuten sich über den Besuch der Sonne.

Die Salatköpfe streckten ihre Blätter der Sonne entgegen und wärmten sich ebenfalls an den Sonnenstrahlen.

Nur die Erdbeeren konnten sich an diesem Morgen nicht am Sonnenschein erfreuen.

Denn vor ihnen stand die Bohnenpflanze Bonnie.

Bonnie, die eine lange Bohnenstange umarmte, um sich daran festzuhalten, war aus der Sicht der Erdbeeren riesengroß und stand genau zwischen den Sonnenstrahlen und dem Erdbeerbeet. So bekamen die Erdbeeren keine Sonnenstrahlen, sondern nur den Schatten der Bohnenpflanze ab.

„Geh weg!“, riefen die Erdbeeren und baumelten ärgerlich am Strauch.

„Warum soll ich weggehen?“, fragte Bonnie erstaunt.

„Weil du im Weg stehst. Wegen dir bekommen wir keine warmen Sonnenstrahlen ab“, schimpfte Berta, die dickste Erdbeere aus dem Erdbeerbeet.

„Aber ich kann doch nichts dafür, dass ich in der Sonne stehe und ihr meinen Schatten abbekommt“, wehrte sich die lange Bonnie.

„Dann geh doch einfach ein Stück zur Seite“, schlug Gudrun, die grüne Gurke vor. „Dann bekommen die Erdbeeren auch ein paar helle und wärmende Sonnenstrahlen ab.“

Aber Bohnenpflanzen haben keine Beine und so konnte Bonnie auch nicht zur Seite gehen...

ISBN: 978-3-9810317-6-8
1 CD
EVP: 14,35€
Länge: 60 Minuten
Verpackung: Jewel Case


Autoren:
© by Doris Jäckle, Jörg Schade, Hans Christian Andersen, traditionell
Sprecher:
Anna Laube, François Smesny
Tonaufnahmen und Mastering:
TonInTon Audio Studio, Martin Schubert
Regie:
Alexandra Beese
Produktion:
Beese Verlag
Illustration:
RiXXi

 

nach oben

 


Kinder Welten: Märchen und Musik

Gisela May liest zwölf wundersame Fabeln von Wilhelm Curtmann, die mit klassischer Musik von Robert Schumann, gespielt von Silke Avenhaus, untermalt werden.

Eine Kooperation des Beese Verlages mit dem BR.

Die zwölf wundersamen Fabeln von Wilhelm Curtmann handeln von hilfreichen Freunden, listigen Tieren und fröhlichen Kindern.
Doch was stimmt fröhlicher als Musik? Robert Schumanns „Kinderszenen“ (Op. 15) schaffen die Klangträume zwischen den Geschichten und bieten damit ein gemeinsames Hörerlebnis für Kinder und Eltern.

Leseprobe aus der Fabel „Die drei Schmetterlinge“ von Wilhelm Curtmann:
„Es waren drei Schmetterlinge, ein weißer, ein roter und ein gelber, die spielten im Sonnenschein und tanzten von einer Blume zu der anderen. Und sie wurden es gar nicht müde, so gut gefiel es ihnen. Da kam auf einmal der Regen und machte sie nass. Als sie das spürten, wollten sie schnell nach Hause fliegen, aber die Haustüre war zugeschlossen, und sie konnten den Schlüssel nicht finden. So mussten sie draußen stehen bleiben, und wurden immer nässer. Da flogen sie hin zu einer gelb und rot gestreiften Tulpe und sagten: „Tulipanchen, mache uns ein wenig dein Blümchen auf, dass wir hineinschlüpfen und nicht nass werden.“ Die Tulpe antwortete: „Dem gelben und dem roten will ich wohl aufmachen, aber den weißen mag ich nicht.“ Aber die beiden, der rote und der gelbe, sagten „Nein, wenn du unseren Bruder, den weißen, nicht aufnimmst, so wollen wir auch nicht zu dir.“ (…)

Das Produkt eignet sich besonders für Kinder im Vorschulalter. Durch die brillante Vortragsweise der Künstlerinnen werden auch die Erwachsenen hervorragend unterhalten.

Kinder Welten: Märchen und Musik
ISBN: 978-3-9810317-4-4
1 CD im JewelCase
EVP: 14,35 €
Länge: ca. 50 min
Erscheinungstermin: 09.11.2006

Sprecherin:
Gisela May
Pianistin:
Silke Avenhaus
Tonmeister:
Wolfgang Schreiner (BR)
Toningenieur:
Klemens Kamp (BR)
Tonaufnahmen Lesung und Mastering:
TonInTon Audio Studio, Martin Schubert
Autor:
© by Wilhelm Curtmann
Komponist:
Robert Schumann
Zusammenstellung:
Alexandra Beese
Produktion:
Beese Verlag, BR
Illustration:
Catharina Borowitz

nach oben

 


Ritter Gluck im Glück oder wir schmieden eine Oper

Ein Hörspiel mit klassischer Musik für Kinder von 4 bis 9 Jahren.

Eine Kooperation des Beese Verlages mit dem NDR.

Der Komponist und Ritter Christoph Willibald Gluck ist in Nöten. Seine Oper „Orpheus und Eurydike“ braucht noch einen guten Gassenhauer für den Erfolg und einen Furcht erregenden Furientanz für die Spannung. Da kommt ihm die Fee Amor zu Hilfe geeilt. Leider kann sie ihm keine Melodie zaubern, aber mit Hilfe der Musiker und der Kinder finden sie alle gemeinsam eine wahrhaft tolle Lösung. Gluck ist seines Glückes eigener Schmied!

Anhand C.W. Glucks bekannter Oper „Orpheus und Eurydike“ erklärt das Hörspiel, was eine Oper ist. Es basiert auf dem gleichnamigen Theaterstück und ist der Nachfolger zu „Papa Haydn’s kleine Tierschau“. Die Musik wurde vom Bläserquintett der NDR Radiophilharmonie unter der Leitung des Arrangeurs Ulf-Guido Schäfer eingespielt und die Arien sang die Sopranistin Christina Landshamer.

Gluck muß man haben!

ISBN: 3-9810317-3-3
1 CD plus 8seitiges Booklet
EVP: 16,99 €
Länge: 53 min
Verpackung: Polypak
Erscheinungstermin: 31.07.2006


Zur Bestellung bei Amazon

Sprecher und Gesang:
Jörg Schade (Ritter Gluck)
Christina Landshamer (Fee Amor)
Sprecher:
Carl-Herbert Braun (Das Phantom)
Natascha Menzel (Musikerin)
Dimo Wendt (Musiker)
Dietmar Beese (Musiker)
Musiker:
Heike Malz (Flöte)
Kerstin Ingwersen (Oboe)
Ulf-Guido Schäfer (Klarinette)
Steffi Kopetschke (Horn)
Michael Grünwald (Fagott)
Tonmeisterin:
Rita Hermeyer (NDR)
Toningenieure:
Björn Brigsne (NDR)
Falko Duszmal (Scoring Stage)
Autoren:
© by Jörg Schade, Franz-Georg Stähling
Bearbeitung für Hörspiel:
Alexandra Beese
Regie:
Alexandra Beese
Produktion:
Beese Verlag, NDR

 

nach oben

 


Unser „Mailight“: Krimi Nr. 2: Auf und davon

Das ganz große Geld und wie es auf illegalem Wege verschwinden kann, spielt in beiden Kurzgeschichten die Hauptrolle. „Servus Oberpfalz“ sagt eine ganze Familie in Geldnöten, in der jeder für sich und auf seine Weise ein paar tausend Euro beiseite schafft. Einen genialen Zetteltrick ertüftelt der Ex-Elite-Polizist Leo Köster, um beim Euro-Umtausch der Landesbanken ein wenig Geld für sich abzuzweigen.

Der Autor Horst Eckert wurde am 7.5.1959 in Weiden/Oberpfalz geboren und wuchs im nahe gelegenen Pressath auf. Er studierte in Erlangen und Berlin Politische Wissenschaft. Nebenbei jobbte er als Bierschlepper, Fahrstuhlführer und als Hospitant im ZDF-Studio Berlin. Nachdem die Liebe ihn 1987 nach Düsseldorf zog, arbeitete er 15 Jahre lang als Fernsehjournalist (u.a. Tagesschau und RTL-Nachtjournal). 1995 erschien sein erster Kriminalroman „Annas Erbe“. 2001 erhielt Horst Eckert für seinen Roman „Die Zwillingsfalle“ den begehrten Friedrich-Glauser-Preis.

ISBN: 3-9810317-2-5
1 CD
EVP: 9,99 €
Länge: ca. 60 Minuten
Verpackungsart: Polypak
Erscheinungstermin: Mai 2006


Sprecher:
Carl-Herbert Braun
Toningenieur:
Falko Duszmal (Scoring Stage Berlin)
Autor:
© copyright by Horst Eckert
Aufnahmeregie:
Alexandra Beese
Produktion:
Beese Verlag


nach oben

 



Pressestimmen:
»…Spielerisch und kurzweilig – selbst noch beim dritten Abspielen in Folge – werden kleine und große Hörer so mit den Werken Joseph Haydns vertraut gemacht…« (www.kinder-stadt.de)
»…musikalisch anspruchsvoll…« (Neues Deutschland vom 20.7.2005)

Papa Haydn's kleine Tierschau

Ein Hörspiel mit klassischer Musik für Kinder von 3 bis 9 Jahren.

Eine Kooperation des Beese Verlags mit dem NDR.

Joseph Haydn soll für die Kaiserin ein neues Musikstück komponieren – ausgerechnet über eine Giraffe. Seine Musiker und seine Schlossmaus Louise helfen ihm dabei auf die Sprünge. Wie klang noch mal „Der Bär“ oder das „Lerchenquartett“? Passt nicht eher noch „Das Huhn“? Welches Instrument passt denn am besten zu einer „Giraffe“? Eine Flöte, ein Horn, eine Klarinette, eine Oboe oder doch lieber ein Fagott?

Rund um Haydn’s bekannteste Kompositionen erzählt das Hörspiel in Begleitung eines Bläserquintetts eine kleine Geschichte. Das erfolgreiche Theaterstück „Papa Haydn’s kleine Tierschau“ ist die Vorlage für diese CD. Die Musik wurde vom Bläserquintett der NDR Radiophilharmonie unter der Leitung des Arrangeurs Ulf-Guido Schäfer eingespielt.

Ein Haydn-Spaß für die ganze Familie.

ISBN: 3-9810317-0-9
1 CD plus 8seitiges Booklet
EVP: 14,35 €
Länge: ca. 43 Minuten
Verpackungsart: Polypak
Erscheinungstermin: 1. Juli 2005

Sprecher:
Jörg Schade (Papa Haydn)
Judith Guntermann (Schlossmaus Louise)
Dietmar Beese (Musiker, Huhn)
Antje Winkler (Musikerin)
Musiker:
Ulf-Guido Schäfer (Klarinette)
Heike Malz (Flöte)
Kerstin Ingwersen (Oboe)
Margje Imandt (Horn)
Michael Grünwald (Fagott)
Tonmeister:
Rita Hermeyer (NDR)
Toningenieure:
Falko Duszmal (Scoring Stage Berlin)
Björn Brigsne (NDR)
Autoren:
© copyright by Jörg Schade, Franz-Georg Stähling
Regie:
Alexandra Beese
Produktion:
Beese Verlag, NDR

 

nach oben

 


Pressestimmen:
»…ein perfekter Begleiter für langweilige Autofahrten, nach-urlaubsbedingte Bügelmarathone oder eine dieser völlig unnötigen Grippeerkrankungen…« (www.krimi-forum.de)

Krimi Nr. 1: Karo Rutkowsky ermittelt

Eine Lesung für Hörer von 12 bis 99 Jahren.
Gleich zweimal muss die Privatdetektivin und Putzfrau Karo Rutkowsky ermitteln. Einmal wird sie als ausgefallenes Geburtstagsgeschenk für den 9-jährigen Hasso „Greiffenstein Junior“ nach Burg Greiffenstein engagiert und sieht sich mit geheimnisvollen Machenschaften konfrontiert. Das andere mal wird sie von einer Studienfreundin angerufen und klärt einen Mordfall per Telefon in „Fieberhafter Suche“ auf.

Die Autorin Gesine Schulz wurde in Niedersachsen geboren und wuchs im Ruhrgebiet auf, wo sie momentan auch wohnt. Mehr als zehn Jahre verbrachte sie im Ausland. Neben den sauberen Fällen der Privatdetektivin und Putzfrau Karo Rutkowsky schreibt sie vor allem Kinderbücher. Auch da bleibt sie dem Genre treu mit „Privatdetektivin Billie Pinkernell“. Außerdem hat die Autorin den Internationalen Tag der Putzfrau ins Leben gerufen.

ISBN: 3-9810317-1-7
1 CD
EVP: 9,99 €
Länge: ca. 60 Minuten
Verpackungsart: Polypak
Erscheinungstermin: 1. August 2005

Sprecherin:
Judith Guntermann
Toningenieur:
Falko Duszmal (Scoring Stage Berlin)
Autorin:
© copyright by Gesine Schulz
Aufnahmeregie:
Alexandra Beese
Produktion:
Beese Verlag


nach oben

 



Märchen von Hans Christian Andersen

Märchenlesungen für jede Altersklasse.
Der „Tölpel-Hans“ schneidert mit der „Nachtigall“ aus einem „Wassertropfen“ und einem „Schmetterling“ „Des Kaisers neue Kleider“. „Das ist ganz gewiß!“

6 der bekanntesten Märchen von Hans Christian Andersen wurden von bekannten deutschen Interpreten wie Günter Grass, Marianne Hoppe, Hanna Schygulla und Gisela May für diese CD Produktion des dänischen Verlages Gate 2 History eingelesen.

ISBN: 87-412-4150-9
1 CD plus 4seitiges Booklet
EVP: 13,99 €
Länge: ca. 68 Minuten
Verpackungsart: Jewel Box
Erscheinungsjahr: 2001

Sprecher:
Günter Grass
Hanna Schygulla
Sejr Volmer-Sørensen
Gisela May
Friedrich Kayssler
Marianne Hoppe
Toningenieur:
Jørgen Vad
Produktion:
Michael Bøving, Gate 2 History


nach oben

 



Aufsteller

Preis:
zur Bestellung

 

nach oben